AUTUMN LEAVES +++ verschoben +++

Hom­mage an Joseph Kosma

Mode­rier­tes Kon­zert zum Laubhüttenfest

+++ ver­scho­ben auf Herbst 2022 +++

 

Anne Baquet — Gesang und Schauspiel
Mar­cos Gal­kin — Flöte
Nima Ben David — Vio­la da gamba
Beno­it Urbain — Akkordeon

Im Pro­gramm: “Lie­der vom Meer”, “Lie­der aus dem Ghet­to”, “Les feuilles mor­tes” und vie­le ande­re Titel

- Kos­ma… was für ein Genie! Wie kam es, dass ich sei­ne Musik so spät und fast zufäl­lig ent­deck­te? Ich fra­ge mich erstaunt und reflek­tie­re über die Schön­heit des in Ver­ges­sen­heit gera­te­nen Liedermachers.
- Vla­di­mir Cos­ma? Fragt mein Gesprächspartner **).
- Aber nein! Nicht Vla­di­mir… Joseph Kos­ma!

Das Wun­der­kind Joseph Kos­ma wur­de 1905 als Koz­ma Józ­sef in Buda­pest in eine jüdi­sche Fami­lie hin­ein­ge­bo­ren. Sei­ne Jugend ver­brach­te er in Ber­lin, Sei­te an Sei­te mit Bar­tok, Koda­ly und Brecht. Durch die Welt­krie­ge wird sein Leben auf den Kopf gestellt. 1933 flieht er vor dem Natio­nal­so­zia­lis­mus nach Frankreich.

Joseph Kos­ma ist einer jener Kom­po­nis­ten, deren Namen wir kaum ken­nen, wäh­rend ihre Melo­dien in aller Mun­de sind. Im Land des Chan­sons ent­schließt er sich, Lie­der zu schrei­ben, deren Zweck nicht nur dar­in besteht, abzu­len­ken und auf­zu­hei­tern, son­dern auch die Angst der Men­schen in einer zuneh­mend ent­mensch­lich­ten und bedroh­li­chen Umge­bung zum Aus­druck zu bringen.

Kos­ma möch­te mit der Musik den “wun­der­ba­ren All­tag“ zurück­zu­brin­gen und nicht nur der Rea­li­tät ent­flie­hen, son­dern ein bes­se­res Leben zu leben. „Und wenn die­ses Wun­der voll­bracht ist“, hat die Musik ihre Rol­le erfüllt, näm­lich die Men­schen und das Leben zu lie­ben.“ — so Kos­ma. Sein far­ben­rei­ches Oeu­vre erscheint zunächst etwas selt­sam und schwer ein­zu­ord­nen. Viel­leicht über­dau­ert es gera­de des­halb und ver­dient eine beson­de­re Würdigung.

Text: Nima Ben David

 

Mit freund­li­cher Unter­stüt­zung von:

1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland

Geför­dert durch #2021JLID – Jüdi­sches Leben in Deutsch­land e.V. aus Mit­teln des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums des Innern, für Bau und Heimat.

 

**) Vla­di­mir Cos­ma (*1940) ist ein rumä­nisch-fran­zö­si­scher Filmkomponist

The Große Halle Einzelticket ticket sales has ended!
The Salon Einzelticket ticket sales has ended!

Datum

19/09/2021
Expired!

Ort

Villa Seligmann
Hohenzollernstraße 39, 30161 Hannover
Kategorie
X
QR Code

Go to Top