Gartenkonzert von Sveta Kundish in der Villa Seligmann

VEN IKH TANTSJIDDISCHE TANZMELODIEN AUS ODESSA, BERLIN UND NEW YORK

Konzert im Garten der Villa Seligmann


Die
 Ver­an­stal­tung ist ausverkauft.
Steh­plät­ze für 10 Euro und ggf. Rest­kar­ten sind an der Abend­kas­se verfügbar.

 

Sve­ta Kun­dish, Sopran
Patrick Far­rell, Akkordeon
Samu­el Sei­fert, Violine
Jan Her­m­er­schmidt, Klarinette
Mar­tin Lil­lich, Kontrabass

 

Ven ikh tants ist ein Pro­gramm der Sopra­nis­tin und Kan­to­rin Sve­ta Kun­dish und ihres Ensem­bles. Mit Akkor­deo­nist Patrick Far­rell, Gei­ger Samu­el Sei­fert und Bas­sist Mar­tin Lil­lich begibt sie sich beim dies­jäh­ri­gen Gast­spiel in der Vil­la Selig­mann aufs Tanz­par­kett. Inspi­riert von den Melo­dien, zu denen einst die Genera­ti­on ihrer Groß­el­tern in den Metro­po­len Euro­pas und Ame­ri­kas tanz­te, kre­ieren die vier Musi­ker ein schwung­vol­les jid­di­sches Lied­pro­gramm. Sie besin­gen jene Tän­ze, die in der Gol­de­nen Ära zwi­schen 1920 und 1950 Men­schen auf der gan­zen Welt von Lie­be und Glück träu­men lie­ßen und zahl­rei­che jid­disch­spra­chi­ge Kom­po­nis­ten und Dich­ter inspi­rier­ten. In die­sen fas­zi­nie­ren­den Lie­dern sin­gen Men­schen ihre Träu­me zu Tango‑, Fox­trott- und Wal­zer­klän­gen, die man in zau­ber­haf­ten rus­si­schen Roman­zen, humor­vol­len ame­ri­ka­ni­schen Thea­ter­songs und eini­gen Per­len des euro­päi­schen Caba­rets ent­de­cken kann, die auf alten Schall­plat­ten auf so man­chem stau­bi­gen Dach­bo­den schlummern.

In der #Ukrai­ne gebo­ren, über­sie­del­te Sve­ta Kun­dish im Alter von drei­zehn Jah­ren mit ihrer Fami­lie nach Isra­el. Anschlie­ßend an ihr Stu­di­um von Gesang, Kla­vier und Musik­wis­sen­schaft in Tel Aviv und Wien absol­vier­te sie eine Aus­bil­dung zur Kan­to­rin am Abra­ham Gei­ger Kol­leg und mach­te ihren Bache­lor­ab­schluss in Jüdi­scher Theo­lo­gie an der Uni­ver­si­tät Pots­dam. Der­zeit arbei­tet Sve­ta Kun­dish als ers­te weib­li­che Kan­to­rin in der Geschich­te der jüdi­schen Gemein­den Nie­der­sach­sens in Braun­schweig. In G’t­tes­diens­ten und Kon­zer­ten lässt Kun­dish den Reich­tum jüdi­scher Musik auf­blü­hen, indem sie tra­di­ti­ons­rei­che Melo­dien mit moder­nen Klän­gen und Kan­to­ren­ge­sän­gen verbindet.

 

Mit die­ser Ver­an­stal­tung möch­ten wir unse­rer Soli­da­ri­tät mit den Men­schen in der Ukrai­ne  Aus­druck ver­lei­hen und hei­ßen alle Geflüch­te­ten bei frei­em Ein­tritt herz­lich willkommen!

#Open­Cul­tu­re­Fo­rU­krai­neUkraine Logo mit Friedenstaube

 

Ein­tritt 20 Euro (ermä­ßigt 8 Euro)
Bei schlech­tem Wet­ter wird ein Ersatz­ter­min anberaumt.

 

Wir freu­en uns, wenn Sie den Fly­er zum Gar­ten­kon­zert her­un­ter­la­den und verbreiten.
Den rus­sisch­spra­chi­gen Fly­er kön­nen Sie hier herunterladen.

 

1700 Jahre Jüdisches Leben in DeutschlandGeför­dert durch #2021JLID – Jüdi­sches Leben in Deutsch­land e.V. aus Mit­teln des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums des Innern, für Bau und Hei­mat sowie durch den Lan­des­ver­band der Jüdi­schen Gemein­den von Nie­der­sach­sen K.d.ö.R.

The Ermäßigt ticket sales has ended!
The Квитки #OpenCultureForUkraine ticket sales has ended!
The Einzelticket ticket sales has ended!

Datum

07/07/2022
Expired!

Uhrzeit

19:30

Ort

Garten der Villa Seligmann
Hohenzollernstraße 39, 30161 Hannover
Kategorie
QR Code
Oktober 2022
November 2022
Dezember 2022
Keine Veranstaltung gefunden

Titel

Nach oben