24.10.2019
19:30 Uhr



Psal­men der Erleuch­tung und der Hoffnung

Micha­el Tsal­ka (Lei­tung, Orgel, Klavier)
King David Cons­ort (Gesang)

In sei­nem zwei­ten Kon­zert in der Vil­la Selig­mann prä­sen­tiert der Spe­zia­list für Früh­mu­sik der Tas­ten­in­stru­men­te Micha­el Tsal­ka ein ori­gi­nel­les Chor­pro­gramm mit Ver­to­nun­gen aus­ge­wähl­ter Psal­men. Sala­mo­ne Ros­si als der ita­lie­ni­scher Meis­ter der Renais­sance und Felix Men­dels­sohn als das Wun­der­kind der Roman­tik ste­hen sich in krea­ti­ver Span­nung gegen­über. Im Mit­tel­punkt des Kon­zer­tes steht Men­dels­sohns belieb­ter vier­sät­zi­ger Psalm 115 „Nicht unserm Namen, Herr!“. Umrahmt wird er von instru­men­ta­len Inter­lu­di­en bei­der Komponisten.

 

PROGRAMM

Sala­mo­ne Ros­si (1570–1630)
Segens­spruch „Bare­chu“
Psalm 137 „Al nah­a­rot“ | An den Was­ser­flüs­sen zu Babel saßen wir und weinten
Psalm 8 „Lam­natse­ach“ | Herr unser Herr­scher, wie herr­lich ist dein Name
Psalm 124 “Shir hamaalot leDa­vid” | Wäre der Herr nicht bei uns
Psalm 128 „Shir hamaalot“ | Wohl dem, der den Herrn fürchtet
Psalm 118 „Ode­cha ki ani­ta­ni“ | Dan­ket dem Herrn, denn er ist freundlich
Hym­ne „Adon olam“ | Herr der Welt, wel­cher regiert, bevor alles geschaf­fen war

Bene­det­to Mar­cel­lo (1686–1739)
Psalm 15 “Miz­mor le David“ | Herr, wer darf wei­len in dei­nem Zelt?
David Feld­man — Coun­ter tenor solo

PAUSE

Felix Men­dels­sohn Bar­thol­dy (1809–1847)
Zwischenspiel
Micha­el Tsal­ka, Orgel

Eli­as op. 70 (Aus­zug)
Herr Gott Abra­hams (Aria Nr. 14)
Lucia­no Lodi — Bari­ton solo
Wirf dein Anlie­gen auf den Herrn (Solo-Quar­tett Nr. 15)
Chris­ti­na Fünde­ling — Sopran
David Feld­man — Altus
Hart­wig Meyne­cke — Tenor
Stef­fen Schul­te — Bass

Psalm 115 „Nicht unserm Namen, Herr“
Chris­ti­na Fünde­ling — Sopran solo
Hart­wig Meyne­cke — Tenor solo
Stef­fen Schul­te — Bass solo

 

TICKETS