12.06.2021
17:00 Uhr — 23:00 Uhr 



Die Vil­la Selig­mann ist das ehe­ma­li­ge Wohn­haus des Fabrik­di­rek­tors Sieg­mund Selig­mann. Sie spie­gelt als außer­ge­wöhn­li­ches Zeug­nis das auf­stre­ben­de groß­bür­ger­li­che Juden­tum in Han­no­ver wie­der und steht auch als Sinn­bild für die Blü­te der deutsch-jüdi­schen Kul­tur vor der Sho­ah. Heu­te ist die His­to­ris­mus-Vil­la ein Haus für jüdi­sche Musik und Kul­tur, ein Ort der Begeg­nung und des offe­nen Dialogs.

Im Rah­men unse­rer Haus­füh­run­gen “Spu­ren­su­che in der Vil­la Selig­mann” kön­nen Sie die groß­zü­gi­gen Räu­me der Vil­la Selig­mann für sich ent­de­cken und Nähe­res über sei­ne Geschich­te und Bewoh­ner sowie über die Restau­rie­rung des Gebäu­des erfah­ren. Las­sen Sie sich von der jüdi­schen Musik berüh­ren und betrach­ten Sie die Zeit­do­ku­men­te unse­rer aktu­el­len Aus­stel­lung „Etwas Uner­hör­tes bis dahin — Der Orgel­streit im Judentum“.

Für die Besu­che­rin­nen und die Besu­cher unse­res Hau­ses haben wir ein Über­ra­schungs­pro­gramm vor­be­rei­tet, bei dem es an Musik nicht feh­len wird.
Sie wer­den geführt von:

Bar­ba­ra Helm­rich, Dipl. Restau­ra­to­rin für Kunst und Kulturgut

Dr. Peter Schul­ze, His­to­ri­ker

Eliah Saka­kus­hev-von Bis­marck, Direk­tor der Vil­la Seligmann

Ofer Sto­lerov, Kla­vier und musi­ka­li­sche Gestaltung


Coro­nabe­dingt ist der Ein­lass von einer limi­tier­ten Besu­cher­an­zahl zu jeder run­den Stun­de ab 17 Uhr mög­lich. Aktu­ell sind nur noch die Zeit­fens­ter ab 20 Uhr ver­füg­bar (Stand 11.06.2021, 13 Uhr). Um lan­ge War­te­zei­ten zu ver­mei­den, emp­feh­len wir Ihnen die Vor­anmel­dung per E‑Mail oder tele­fo­nisch unter 0511–844887-200. Berück­sich­tigt wer­den Anmel­dun­gen bis Frei­tag, 11.06.2021, 17 Uhr.

Wir freu­en uns auf Sie und bit­ten um Ver­ständ­nis, falls die gewünsch­te Zeit aus­ge­bucht ist.

Einmaliger Eintritt 7 Euro

Für ihre Teil­nah­me zah­len Museumsnachtbesucher*innen ein­ma­lig sie­ben Euro, Kin­der bis zu 14 Jah­ren haben frei­en Ein­tritt. Die Kar­ten gibt es bei uns im Vor­ver­kauf und sind auch wäh­rend der Muse­ums­nacht erhält­lich. Schrei­ben Sie uns eine E‑Mail oder rufen Sie uns an: 0511–844887200

Die Kar­ten berech­ti­gen zum Ein­tritt in alle teil­neh­men­den Häu­ser und gel­ten erst­ma­lig ab drei Stun­den vor Ver­an­stal­tungs­be­ginn auch als Fahr­kar­te für alle öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­tel im gesam­ten Groß­raum-Ver­kehr Han­no­ver-Tarif­ge­biet. Außer­dem erhal­ten alle Besucher*innen ab 18 Jah­ren Son­der­kon­di­tio­nen für die Benut­zung von E‑Scootern der Fir­ma Bird.

In die­sem Jahr wird die Nacht der Muse­en erneut von der Ava­con AG unterstützt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu der „Nacht der Muse­en“ fin­den Sie hier.


Geträn­ke und Erfri­schun­gen wer­den aus­schliess­lich im Gar­ten ange­bo­ten von:

 

UNSER HYGIENEKONZEPT

 

In Zusam­men­ar­beit mit: