08.10.2020
18:30 Uhr



HANNAH ARENDT TAGE ZU GAST IN DER VILLA SELIGMANN

Vor­trag: Marie Lui­se Knott, Ber­lin

Mode­ra­ti­on: PD Dr. Fran­zis­ka Mart­in­sen, Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver, Mit­glied des Kura­to­ri­ums der HANNAH ARENDT TAGE

Gruß­wort und musi­ka­li­sche Umrah­mung: Eliah Saka­kus­hev-von Bis­marck, Direk­tor der Vil­la Seligmann

ZUM STREAMING (Beginn 08.10.2020 18 Uhr)

Han­nah Arendt hat­te erfah­ren, wie die Welt sich mit dem Natio­nal­so­zia­lis­mus in einen Abgrund ver­wan­delt hat­te. Alle poli­ti­schen Gewiss­hei­ten waren zer­sto­ben, alle Zuver­sicht ver­strö­men­den Begrif­fe waren beschmutzt, ent­weiht und ent­wür­digt wor­den. In die­ser Welt begann sie, der Wirk­lich­keit gänz­lich neu – wie fremd – zu Lei­be zu rücken, alle bewähr­ten Begrif­fe zu hin­ter­fra­gen und einen neu­en Pakt zwi­schen Leben und Spra­che her­zu­stel­len. So begab sie sich auf die Suche nach Grund­la­gen für eine neue poli­ti­sche Moral. Im Mit­tel­punkt die­ser Aus­ein­an­der­set­zung stan­den nach dem Eich­mann-Deba­kel Mit­te der 1960er Jah­re neue Fra­gen: Wer ist der Ande­re und wie kann ich ihn beden­ken? Was heißt per­sön­li­che Ver­ant­wor­tung? Wie blei­ben wir im Gespräch? Und: wie kom­men wir immer neu ins Urteilen?

 

Marie Lui­se Knott lebt als freie Autorin, Her­aus­ge­be­rin und Über­set­ze­rin in Ber­lin. Seit 1986 publi­ziert sie zu Han­nah Arendt. 2011 wur­de sie mit „Ver­ler­nen. Denk­we­ge bei Han­nah Arendt“ für den Preis der Leip­zi­ger Buch­mes­se nomi­niert. 2018 erschien „Han­nah Arendt: Was heißt per­sön­li­che Ver­ant­wor­tung in einer Dik­ta­tur?“, mit einem Essay von Knott: „Auf der Suche nach den Grund­la­gen für eine neue poli­ti­sche Moral“.

 

Fran­zis­ka Mart­in­sen ist Pri­vat­do­zen­tin an der Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver. Sie forscht und lehrt als Gast­pro­fes­so­rin an ver­schie­de­nen Uni­ver­si­tä­ten im In- und Ausland.

 

 

 

Mit den seit 1998 statt­fin­den­den HANNAH ARENDT TAGEN erin­nert Han­no­ver an die am 14. Okto­ber 1906 in Lin­den gebo­re­ne, bedeu­ten­de Toch­ter der Lan­des­haupt­stadt. So fin­det jähr­lich um den Geburts­tag der deutsch-ame­ri­ka­ni­schen Poli­tik­theo­re­ti­ke­rin eine Ver­an­stal­tungs­rei­he zu einem aktu­el­len The­ma mit poli­ti­schen und gesell­schaft­li­chen Fra­gen statt. Unter dem Mot­to “Fra­gil – Sta­bil? Demo­kra­tie 2020” ste­hen die dies­jäh­ri­gen HANNAH ARENDT TAGE vom 6. bis zum 10. Oktober.

Uns ist es wich­tig, mit mög­lichst vie­len Men­schen über Fra­gen zur Zukunft der plu­ra­len Demo­kra­tie und des sozia­len Zusam­men­hal­tes in unse­rer Gesell­schaft ins Gespräch zu kom­men. Die­se The­men erschei­nen mir in der heu­ti­gen Zeit aktu­el­ler denn je. Umso mehr hof­fe ich, dass die dies­jäh­ri­gen HANNAH ARENDT TAGE wie­der eine ein­zig­ar­ti­ge Kom­mu­ni­ka­ti­ons­platt­form bie­ten und neue Impul­se für gesell­schaft­li­che Dis­kur­se set­zen kön­nen”, betont Han­no­vers Ober­bür­ger­meis­ter Belit Onay.

Die Ver­an­stal­tun­gen leben vom Dis­kurs, dem direk­ten Aus­tausch zwi­schen dem Publi­kum und den Referent*innen. Auch in der “neu­en Rea­li­tät” soll es genau so blei­ben, des­we­gen arbei­ten die Veranstalter*innen an einem neu­en “hybri­den” Konzept:

 

EINTRITT FREI (begrenz­te Platzzahl)

Eine Anmel­dung ist auf­grund der behörd­li­chen Auf­la­gen zur Ein­he­gung des Coro­na-Virus unter hat@hannover-stadt.de bis zum 2. Okto­ber erfor­der­lich. Eine Mund-Nasen-Bede­ckung ist beim Besuch der Ver­an­stal­tung eben­falls erfor­der­lich. Wir dan­ken für Ihr Verständnis.

Ein­lass ist ab einer Stun­de vor Veranstaltungsbeginn.

Die Ver­an­stal­tung wird zusätz­lich im Live­stream im Inter­net auf dem You­Tube Kanal der Vil­la Selig­mann über­tra­gen. Nähe­res erfah­ren Sie auch unter www.hannah-arendt-hannover.de. Mit dem Besuch der Ver­an­stal­tung erklä­ren sich die Teil­neh­men­den damit einverstanden.

 

Die HANNAH ARENDT TAGE sind eine Ver­an­stal­tung der Lan­des­haupt­stadt Han­no­ver in Koope­ra­ti­on mit dem Insti­tut für Poli­tik­wis­sen­schaft der Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver, der Volks­wa­gen­Stif­tung. Die Vil­la Selig­mann ist Part­ner der HANNAH ARENDT TAGE 2020.