26.11.2020
19:00 Uhr



+++ Ver­ehr­te Gäste,
auf­grund des Novem­ber-Lock­downs aller Kul­tur­ein­rich­tun­gen in Deutsch­land muss die­se Ver­an­stal­tung ersatz­los aus­fal­len. Bit­te geben Sie Ihre im Vor­ver­kauf erwor­be­nen Kar­ten zurück. Falls Sie Ihre Kar­ten direkt über die Vil­la Selig­mann erwor­ben haben, erhal­ten Sie von uns eine sepa­ra­te Benach­rich­ti­gung. Wir dan­ken für Ihr Verständnis. +++

Lite­ra­tur­thea­ter

 

Stern & Stern:
Ronen Alex­an­der Temerson
Alex­an­der Goretzki

 

Emp­fän­ger unbe­kannt“ von Kress­mann Tay­lor aus dem Jahr 1938 erzählt von einem fik­ti­ven Brief­wech­sel zwi­schen dem jüdi­schen Kunst­händ­ler Max Eisen­stein in Kali­for­ni­en und dem auf­stre­ben­den deut­schen Unter­neh­mer Mar­tin Schul­ze in Mün­chen. Wie in einer Serie von Nah­auf­nah­men schil­dert die­se Brief­pro­sa die Lebens­we­ge bei­der Freun­de und lässt ein­mal mehr das Unfass­ba­re des Holo­caust mit einem Plot Twist erahnen.

Tem­er­son und Goretz­ki („Der Jud und der Goy“) bege­ben sich als Duo Stern & Stern in brü­der­li­cher Freund­schaft auf Streif­zü­ge durch die deut­sche, jüdi­sche und israe­li­sche Lite­ra­tur mit Musik. Sie erzäh­len, wie das Leben mit der gemein­sa­men Geschich­te Jahr­zehn­te nach den Jah­ren des Schre­ckens wei­ter­ge­hen kann.

 

Gro­ße Hal­le 26 Euro (erm. 16 Euro)
Salon 18 Euro (erm. 8 Euro)

 

 

TICKETS