11.04.2019
19:30 Uhr



Julia Rebek­ka Adler (Vio­la und Vio­la d ́amore)
Chris­ti­an Brem­beck (Kla­vier und Orgel)

Mit Wer­ken von Felix Men­dels­sohn, Lou­is Lewan­dow­ski und Mie­c­zysław Wein­berg spielt die Brat­schis­tin, Früh­mu­sik- Spe­zia­lis­tin und Pro­fes­so­rin der Uni­ver­si­tät der Küns­te zu Ber­lin, Julia Rebek­ka Adler, ein span­nen­des Pro­gramm mit Musik jüdi­scher Kom­po­nis­ten aus unter­schied­li­chen Epo­chen und Kulturkreisen.

Ob syn­ago­ga­le oder sephar­di­sche Gesän­ge, auf der Brat­sche und auf der Vio­la d ́amo­re geht hier schein­bar Unver­ein­ba­res eine inne­re, ver­söhn­li­che Ver­bin­dung ein.