Ausstellungen 2023:Titelbild Helfen bedeutet leben

HELFEN BEDEUTET LEBEN
Jacob Teitel und der Verband russischer Juden in Deutschland (1920–1935)

Nach der Rus­si­schen Revo­lu­ti­on von 1917 und dem fol­gen­den blu­ti­gen Bür­ger­krieg flüch­te­ten Tau­sen­de Jüdin­nen und Juden aus Russ­land nach Deutsch­land. Hier erwar­te­te sie häu­fig ein Leben in Armut und gesell­schaft­li­cher Rand­stän­dig­keit. Mit dem Ver­band rus­si­scher Juden orga­ni­sier­te Jacob Tei­tel (1850–1939) mate­ri­el­le Unter­stüt­zung und ver­lor dabei nie das Wich­tigs­te aus den Augen: die Wür­de des Menschen.

Ein­tritt frei. Spen­den wer­den erbeten.

Die Aus­stel­lung kann jeden Diens­tag zwi­schen 10 und 16 Uhr im 1. OG der Vil­la Selig­mann besich­tigt wer­den. Eine vor­he­ri­ge Anmel­dung unter Anga­be eines Zeit­fens­ters per E‑Mail an anmeldung@villa-seligmann.de oder tele­fo­nisch unter 0511–844 887 200 ist erforderlich.

Wei­te­re Ver­an­stal­tun­gen im Ausstellungsprogramm:

Sie möch­ten eine pri­va­te Füh­rung (indi­vi­du­ell oder als Grup­pe) buchen? Spre­chen Sie uns gern an. Über Anfra­gen für Füh­run­gen von Schul­grup­pen und für die Gestal­tung eines außer­schu­li­schen Unter­richts freu­en wir uns ganz besonders!